Taping bei Hunden



Beim Menschen ist das Tapen bereits nicht mehr wegzudenken und auch in der Tiertherapie gewinnt es an Bedeutung.

 

Bei den Kinesiotapes handelt es sich um elastische Baumwollbänder die es in verschiedenen Breiten und Farben gibt. 

 

Das Einsatzgebiet ist vielseitig:

 

  • Förderung der körperlichen Eigenwahrnehmung
  • Schmerz- und Drucklinderung
  • Lockerung der Muskeln und Faszien
  • Regulierung der Gelenksfunktion
  • Stabilisierung  von Muskeln, Bändern und Gelenken

 

Je nachdem wofür es angewendet werden soll, werden die Tapes im jeweiligen Verlauf der Muskulatur angebracht und unterstützen diese oder wirken stabilisierend auf Gelenke.

Die von mir angewandten Methoden  sind kein Ersatz für veterinärmedizinische

Behandlungen.   Ich   arbeite   nur   am   gesunden   Hund.   Medizinische   sowie

therapeutische Handlungen sind ausschließlich einem Tierarzt vorbehalten.